Buchhandlung Bindernagel

 

6 Wochen bis halb Sechs…
In Butzbach ändern wir für die Dauer der Sommerferien unsere Öffnungszeiten ein wenig und bitten um Beachtung:
Vom 6.Juli bis 15.August in Butzbach
Montag bis Freitag 9-17:30 Uhr

Samstag 9-13 Uhr

——————————————–

Die Geschichte der Buchhandlung Bindernagel GmbH

Am 4. Januar 1834 gründete Carl Christian Bindernagel in der Burg (heute noch „Bindernagelsches Haus“) eine Druckerei und das „Intelligenzblatt für die Provinz Oberhessen im Allgemeinen, den Kreis Friedberg und die angrenzenden Bezirke im Besonderen“ – die spätere Wetterauer Zeitung. Im Herbst des gleichen Jahres eröffnete er eine Buchhandlung, die erste in Friedberg.

Die Buchhandlung ist bis heute im Familienbesitz – inzwischen leitet die sechste Generation das Wetterauer Unternehmen. Die Zeitung wurde 1950, die Druckerei 1969 verkauft. Carl Ludwig Bindernagel, der Sohn des Firmengründers, übernahm 1873 die Firma und verlegte sie 1892 in die Kaiserstraße 72. 1914 verkaufte er sie seinem Sohn Kurt Julius.

Dessen Neffe Dr. Fritz H. Herrmann führte das Unternehmen von 1936 bis 1971. Jahrzehntelang war er der Herausgeber der „Wetterauer Geschichtsblätter“, die im Auftrag des Friedberger Geschichtsvereins noch heute im Verlag der Buchhandlung Bindernagel erscheinen.

Am 1. Januar 1971 verpachtete Dr. Fritz H. Herrmann die Buchhandlung an seinen Sohn Karl Christian, der 1968 in die Firma eingetreten war. Unter seiner Leitung wurde das Unternehmen weiter ausgebaut: 1975 kam eine Filiale in Butzbach, 1986 eine in Büdingen dazu, die aus wirtschaftlichen Gründen 2015 geschlossen wurde.

Christian Herrmann übertrug die Geschäftsführung 2001 zu großen Teilen seiner Tochter Friederike, die 1988 als Auszubildende in das Unternehmen eingetreten war. 2016 schied Christian Herrmann aus der Geschäftsleitung aus.

Auf Initiative der Buchhandlung finden immer wieder Autorenlesungen statt und bereichern das kulturelle Leben Friedbergs und der Wetterau. Dieses Engagement wurde 2016 durch die Verleihung des Deutschen Buchhandlungspreises anerkannt: sowohl die Butzbacher als auch die Friedberger Buchhandlung sind jetzt ein von der Bundesregierung „Ausgezeichneter Ort der Kultur“.

Die Plattform Finder35 befindet sich im Aufbau, daher sind erst wenige Einträge verfügbar. Was ist der Finder35OK